GCI-GMS

Archivierung, Übermittlung, Überwachung, Beweissicherung, Auswertung, Dokumentation hydrogeologischer, wasserwirtschaftlicher und meteorologischer Daten auf der Basis einer relationalen Datenbank zur effizienten Grundwasserüberwachung

Allgemein
  • Software zur Grundwasserüberwachung, Archivierung, Auswertung und Dokumentation hydrogeologischer, wasserwirtschaftlicher und meteorologischer Daten
  • praxiserprobt für Aufgaben der Wasserwirtschaft, Hydrogeologie, des Bauwesens, der Deponiesicherung und Altlastenüberwachung
  • wird von Fachbehörden, Wasser- und Energieversorgern, Ingenieur- und Planungsbüros, Deponiebetreibern, Industriebetrieben mit eigenem Umwelt-Controlling sowie Forschungseinrichtungen angewandt
  • auf der Basis von MS Access entwickeltes relationales Datenbanksystem, das mit Client-Server-Datenbanken wie Oracle, DB2, SQL-Server arbeiten kann
  • wird seit 1993 von der GCI GmbH entwickelt, beständig gepflegt und erweitert. Die resultierende Leistungsvielfalt macht GCI-GMS zu einem optimalen Werkzeug für anspruchsvolle Monitoring-Anwendungen
Leistungsmerkmale
  • Relationales Datenbanksystem auf der Basis von MS Access 2000-2007, arbeitet auch mit Client-Server-Datenbanken (ORACLE, DB2, SQL-Server)
  • Dateneingabe über ergonomische Masken, Beschaffenheitsdaten, Wassermengen und -stände mit Programm GCI-GMS Satellit, Importprogramme (MS Excel, Text, SEP)
  • Automatisierte Datenübernahme auch in Verbindung mit Datenloggertechnik und Funkübertragung
  • Archivierung von Bohrungen, Grundwassermessstellen, Brunnen, Oberflächenwasser-, Klima-, Sondermessstellen, Schichtenverzeichnissen nach SEP
  • Archivierung von Wasserständen, Wassermengen, Klimadaten, Beschaffenheitsdaten, Prüfung nach Grenzwertlisten (TrinkwV, BBodSchV, EU-WRRL, eigene Prüfwerte, etc.)
  • Grafiken und Berichte von Schichtenverzeichnissen
  • Gangliniendiagramm mit Statistikmodul, Frachtberechnung, Dreieck-, Vierstoff-, Streudiagramm,
  • Ionenbilanz, Boxplott, Härtediagramm, Diagramme von Wasseranalysen nach PIPER, VALJASCHKO und SCHOELLER
  • Hydrologisches Profil, Beschaffenheitsprofil
  • Hydroisohypsen-, Grundwasserflurabstandspläne, Pläne von Grundwasserspiegeldifferenzen, Pläne von Konzentrationsgleichen und -differenzen
  • GIS-Modul GeoInfoS, Geografische Recherche, Piktogramme, Bohrsäulen, Isohypsenpläne, Absenkreichweiten
  • Berichte für Wassermengen, -stände und -beschaffenheiten, Trinkwassernetz- und Alarmberichte
  • Recherche in eigenem Abfrageeditor mit MS Access- und ODBC-Tabellen
  • Direkthilfe im HTML-Format
Anforderungen


Systemanforderung

  • Microsoft Windows 10, Microsoft Windows 11

Hardwareanforderung

  • Prozessor mit 1 GHz oder schneller
  • Mindestens 1 GB RAM (2 GB empfohlen)

Softwareanforderung

  • Access 2000, Access 2003, Access 2007, Access 2010, Access 2013, Access 2016 oder Access 2019 im Microsoft-Office Paket als 32bit-Version
  • alternativ: MS Access Runtime 32bit für eine der oben genannten Versionen

Optional zur Handbuchnutzung

  • Standard-Web-Browser
Preise netto in €
Produkt 1. Lizenz 2.-3. Lizenz
ab 4. Lizenz

GCI-GMS V.3.9-2000 einschl. MS ACCESS 2000 Laufzeit­modul und Install­ations­anleitung, Handbuch digital

4.520

3.620

3.110

Netzwerk- und Hauslizenz

auf Ver­einb.

 

 

Modul Datalogger/Funkpegel

500

400

300

Modul Satellit (Daten­eingabe von Labor­daten, Wasser­ständen und -mengen; Handbuch)

500

400

300

Wartungs- /Pflege­vertrag

1.300

1.300

n. V.

Nutzen Sie die Möglichkeit einer konkreten Preisanfrage für Ihre Anwendungsbedingungen. Alle Preisangaben netto in Euro, Rechnung zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Stand: 05/2024

Support

 

Schulungen

Wir bieten auf die Bedürfnisse und Problemstellungen der Anwender ausgearbeitete Schulungen an. Schulungen finden in den Räumen der GCI GmbH oder nach Vereinbarung vor Ort beim Lizenznehmer statt.

  • GCI-GMS Schulung in der GCI GmbH in Königs Wusterhausen, Preis beinhaltet Schulung, Lehrmaterial, Bereitstellung PC-Technik und Pausengetränke
  • Schulungsgrundpreis pro Tag für 1 bis 3 Personen: 500,00 € netto
  • Teilnehmerpauschale pro Tag und Person: 125,00 € netto
  • Schulungen beim Lizenznehmer sowie mit mehr als 3 Teilnehmern auf Vereinbarung
Beispiele
Wasserversorger im Land Brandenburg, z.B. DNWAB: Grundwasser- und Trinkwassermodul
  • Archivierung und Auswertung von Stammdaten, administrativen Daten von Probenahmestellen im Rohrnetz, Grundwasserständen, Fördermengen und hydrochemischen Analysen
  • Verwaltung gesundheitsamtlicher Codierungen von Trinkwasserobjekten und Probenahmestellen
  • Auswertung der Wasserbeschaffenheit hinsichtlich Grenzwerten und zeitlicher Entwicklung mit dem Modul Trinkwasser mit kombinierten Berichten für Übersichten, Zeitreihen und Messstellenstatistik
  • Import und Export von hydrochemischen Analysen im Format OCTOWARE® zum Datenaustausch zwischen Wasserversorgern, untersuchenden Labors und Datenbanken (OCTOWARE®, ISGA®) der Gesundheitsämter im Land Brandenburg
  • Einsatz auf Microsoft® Windows Server 2003 Release 2 mit zentraler Datenbank für einfache Administration, Sicherung und Wartung
Landesumweltamt Brandenburg: Informationssystem Wasserbeschaffenheit
  • Auswertung von Stammdaten, Grundwasserständen und hydrochemischen Analysen im Rahmen des „Informationssystems Wasserbeschaffenheit“, „ISWABE“
  • Datenübernahme aus regional verteilten ORACLE-Datenbanken für Grundwassermessstellen und Messwerten (WinStyx), Labordatenbanken sowie SEP-Dateien und GeODin-Projekten im SEP-Kurzformat sowie SEP-Standardformat. Übernahme in lokale Projektdatenbanken mit Importprogrammen
RWE Rheinbraun AG, Abteilung Wasserwirtschaft: Wasserwirtschafts- und Bohrdateninformationssystem WABIS
  • Integration von GCI-GMS in firmenweit genutzte Anwendung „WABISVFP“ Grundwasser-Monitoring im Rheinischen Bergbaurevier
  • Grafische Auswertung von Grundwasserständen, Förder- und Versickerungsdaten, technischen Brunnendaten, Prognosedaten sowie hydrochemischen Analysen in Ganglinien-, Piper- und Härtediagrammen u.a. sowie Isohypsen-, Differenzen- und Flurabstandsplänen
  • Datenabfrage online und automatisch über ODBC-Verbindung aus ORACLE-Datenbank
  • Unterstützung der Recherche in ODBC-Tabellen mit Abfrageeditor
baulog Baustellenlogistik Potsdamer Platz GmbH, Berlin (1995-2002): Grundwassermanagement für die Bauvorhaben am Potsdamer Platz, Berlin
  • Überwachung der Einhaltung von Grundwasserständen zum Schutz von Grünflächen und Bauwerken
  • Überwachung des Verbringungsbetriebs des Restgrundwassers aus den Baugruben, der geförderten Wassermengen und der Wasserqualität zur Einhaltung von Einleitwerten
  • Betrieb eines Grundwassermessnetzes mit automatischen Datensammlern und Datenfernübertragung, Dokumentation und Beweissicherung
Referenzen, Auswahl
  • Aqua Kommunal Service GmbH & Co KG
  • ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH (EKO Stahl GmbH)
  • Berliner Wasserbetriebe, Anstalt öffentlichen Rechts
  • Bundesanstalt für Gewässerkunde
  • Bundesanstalt für Wasserbau
  • DNWAB Dahme-Nuthe Wasser-, Abwasserbetriebsgesellschaft mbH Königs Wusterhausen
  • Energie und Wasser Potsdam GmbH
  • Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH
  • Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg
  • Landesumweltamt Brandenburg
  • MEAB Märkische Entsorgungsanlagen-Betriebsgesellschaft mbH
  • Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH
  • Regierungspräsidien Leipzig, Chemnitz, Dresden
  • RWE Power (Rheinbraun AG)
  • Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
  • Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH
  • Umweltbüro GmbH Vogtland
  • Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin
  • Wasserstraßen-Neubauamt Berlin, Magdeburg

Ansprechpartner

Jens Wunderlich-Pfeiffer

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies setzen.