Grundwasser Consulting
Ingenieurgesellschaft
Ihr Partner in allen Fragen zum Grundwasser

Unsere Leseempfehlung

NILLERT, P. - GWF | Wasser-Abwasser 12/2012, S. 1318-1327.
Brunnen mit stabilen Filtern im Lockergestein

Projekt:

Wasserrechtsverfahren zur Gewinnung von Grundwasser für die Herstellung von Tafelwasser in der Stadt Brandenburg a. d. Havel und Errichtung eines Produktionsbrunnens

Zeitraum:

Auftraggeber:

Auftragsvolumen:

Kategorie:

Schlagworte:

2002

Dolphin Brandenburg GmbH, Geltow bei Potsdam

20.000 €

Grundwassererkundung und -erschließung

Keine Keywords

Download
Download

271 KB


Kurzbeschreibung:

Die Dolphin Brandenburg GmbH beabsichtigt die Produktion von Tafelwasser in der Stadt Brandenburg an der Havel und beauftragte die GCI GmbH mit der Planung und Betreuung der Erschließungsarbeiten für einen Produktionsbrunnen sowie der Begleitung des wasserrechtlichen Verfahrens zur Grundwasserentnahme. Die wasserrechtliche Erlaubnis zur Entnahme von Grundwasser und der Produktion von Tafelwasser wurde der Dolphin Brandenburg GmbH durch die Untere Wasserbehörde auf Grundlage der von GCI erstellten Antragsunterlagen und Gutachten im gewünschten Umfang erteilt. Einzelne Arbeitsschritte waren:

  • Aufschluss des Grundwasserleiters in verschiedenen Tiefen mit Grundwassermessstellen am geplanten Werksstandort, Grundwasserbeprobung und hydrochemische Analyse auf Verwendbarkeit des Grundwassers, Stichtagsmessung zur hydrodynamischen Gebietsaufmessung.
  • Hydrogeologische Bewertung der natürlichen Geschütztheit des Grundwasservorrates.
  • Ermittlung eines geeigneten Gewinnungshorizontes auf Basis der petrographischen Sedimentanalyse und chemischen Eigenschaften des Wassers.
  • Formulierung einer Genehmigungsvoranfrage und Klärung der Realisierbarkeit des Vorhabens.
  • Planung, Ausschreibung, Fachbauüberwachung der Herstellung des Produktionsbrunnens.
  • Planung, Begleitung, Auswertung eines Leistungspumpversuches und demonstrativer Nachweis der Gewinnbarkeit des Rohwassers.
  • Erstellung der Antragsunterlagen und eines hydrogeologischen Gutachtens als Grundlage des Wasserrechtsverfahrens mit inhaltlichen Ausarbeitungen
    • zu den hydrogeologischen Verhältnisse im Gewinnungsgebiet,
    • zur hydrodynamischen Abgrenzung des Einzugsgebietes des Produktionsbrunnens,
    • zum Wasserhaushalt und zu den Auswirkungen der beabsichtigten Grundwasserentnahme auf benachbarte Schutzgüter,
    • zur natürlichen Geschütztheit des Grundwasservorkommens und zur Gefahrenbewertung in Folge der Flächennutzung, zur hydrochemischen Charakteristik und genetischen Bewertung des Rohwassers.


|Grundwassererkundung und -erschließung| Grundwassermodellierung| Grundwassermonitoring und Grundwasserbewirtschaftung| Altlastenerkundung Boden und Grundwasser, Sanierungsplanung| Bauwasserhaltung und Grundwassermanagement| Branchenspezifische Software/Entwicklung|
Diese Seite wurde in 0.1 Sekunden geladen.