Grundwasser Consulting
Ingenieurgesellschaft
Ihr Partner in allen Fragen zum Grundwasser

Unsere Leseempfehlung

NILLERT, P. - GWF | Wasser-Abwasser 12/2012, S. 1318-1327.
Brunnen mit stabilen Filtern im Lockergestein

Projekt:

3D-Grundwassermodellierung zur Verlagerung von Kontaminationen durch Grundwasserhaltungen beim Bau des Potsdam-Centers

Zeitraum:

Auftraggeber:

Auftragsvolumen:

Kategorie:

Schlagworte:

1997/1998

Stadtverwaltung Potsdam, Amt für Natur- und Umweltschutz

ca. 48.000 DM (ca. 24.000 €)

Grundwassermodellierung, Grundwassermonitoring und Grundwasserbewirtschaftung, Altlastenerkundung Boden und Grundwasser, Sanierungsplanung, Bauwasserhaltung und Grundwassermanagement

Keine Keywords

Download
Download

271 KB


Kurzbeschreibung:

Der Bau des Potsdam-Centers am Bahnhof Potsdam Stadt erfolgte in einem Areal, in dem sich vielfältige Altlastenverdachtsflächen befanden. Im Auftrag der Stadtverwaltung Potsdam überprüfte GCI mit Hilfe von 3D-Grundwassermodelluntersuchungen, welche potentiellen Gefährdungen durch räumliche Verlagerung von Grundwasserkontaminationen infolge hydrodynamischer Beeinflussungen durch zeitweilige Grundwasserspiegelsenkungen der Bauwasserhaltungen zu befürchten sind. Im Ergebnis der Szenario-Untersuchungen konnten viele Befürchtungen zerstreut werden. Zur Beschränkung verbleibender Restrisiken wurden Empfehlungen für die hydrotechnische Auslegung und Durchführung der Bauwasserhaltungen abgeleitet. Die Planung der Wasserhaltungsarbeiten war kompliziert wegen der schwierigen Baugrundverhältnisse infolge sehr schlecht entwässerbarer Schichten im Bereich der Baugrubensohlen und sehr gut durchlässiger tieferer Sand-/Kieslagen. Weitere Restriktionen resultierten aus im Grundwasser nachgewiesenen Altschäden (MKW, LHKW) und rezenten Salzwasseraufstiegsbahnen aus dem Prätertiär. Der Schutz der unmittelbar benachbarten Brunnen des Wasserwerks "Leipziger Straße" in Potsdam wurde durch die Ermittlung einzuhaltender Systembedingungen der Grundwasserverhältnisse gewährleistet. Zur Überwachung der Durchführung der grundwasserbeeinflussenden Baumaßnahmen wurde ein Monitoringprogramm und die Organisation eines "Altlastenmanagement" dieses Groß-bauvorhabens entwickelt. Das gesamte Bauvorhaben wurde trotz komplizierter hydrogeologischer und altlastenspezifischer Randbedingungen ohne erwähnenswerte Probleme entsprechend den erarbeiteten Empfehlungen durchgeführt.



|Grundwassererkundung und -erschließung| Grundwassermodellierung| Grundwassermonitoring und Grundwasserbewirtschaftung| Altlastenerkundung Boden und Grundwasser, Sanierungsplanung| Bauwasserhaltung und Grundwassermanagement| Branchenspezifische Software/Entwicklung|
Diese Seite wurde in 0.14 Sekunden geladen.